Jblog - Java Blogging Software

veröffentlicht am : Sa, 20. 05. 2017 geändert am: Sa, 20. 05. 2017

Kategorie: Computer --> Programmierung --> Java

Schlagworte: java blog


Ich hab ja hier schon erwähnt, das mich PHP und Wordpress ein wenig geärgert hat in den letzten Monaten und ich kurzer Hand selbst eine für mich passende Blogging-Software geschrieben habe.

Da ich ja als einziger User dieses Teil nutzen sollte, musste ich mir auch keine Gedanken zum Thema Multi-User-Berechtigungen oder so machen. Ich brauchte auch kein Theming oder Plugins oder so was... Es sollte einfach nur eine Straght-Forweward-Webanwendung sein. Mit einigen technischen Hintergedanken:

  • Java als Basis. Die Sprache kann ich halt am besten
  • Freemarker als Templating-Engine.
  • Es sollte Markdown beherrschen. Das hat wordpress auch nie so richtig hinbekommen. Ich nutze da eine Library namens Flexmark - gibt’s auf github.
  • Mongodb als Storage Engine.
  • und natürlich Morphium als POJO Mapper (gibt es hier)
  • Spring Web und Spring MVC um es leichter zu machen
  • mehrsprachen Unterstützung (naja, 2... deutsch und englisch)
  • einfache Whitelabelfähigkeit

Tja, und ähm... das war es eigentlich schon. Alles ziemlich simpel. Ich habe im Fronend dann noch auf Bootstrap 4 gesetzt. Ich weiß, ist noch nicht wirklich offiziell. Aber bisher läuft es noch ganz gut.

Die Anwendung läuft in einem Tomcat, davor ist ein Nginx geschaltet, der die SSL-Termination übernimmt. Also so weit auch alles Standard.

Das teil wird sich auch im Laufe der Zeit anpassen an neue Begebenheiten, so viel ist klar. so einige Kleinigkeiten nerven da schon... aber für den ersten Wurf ist es gar nicht so übel... emoji people:smirk

erstellt Stephan Bösebeck (stephan)